Institut für Verfahrenstechnik, Umwelttechnik und Techn. Biowissenschaften
> Zum Inhalt

 

 

Interuniversitäres Kooperationszentrum Wasser und Gesundheit

Leiter: Privatdoz. Mag. Dr.rer.nat. Andreas Farnleitner, MSc.Tox.

 

 

 

Die Forschungsgruppe „Umweltmikrobiologie und Molekulare Diagnostik“, geleitet von Univ. Prof. Dr. Andreas Farnleitner, ist Mitglied des Interuniversitären Kooperationszentrums Wasser und Gesundheit (ICC Water & Health), eines Zusammenschlusses mehrerer Forschungsgruppen der TU Wien, der Medizinischen Universität Wien und der Karl Landsteiner Universität für Gesundheitswissenschaften in Krems.

 

Die Qualität von Wasser ist in allen Lebensbereichen für die menschliche Gesundheit von grundlegender Bedeutung. Die Erforschung aller Faktoren, die die Wasserqualität beeinträchtigen bzw. die Entwicklung von Methoden und Konzepten, diese nachhaltig zu verbessern und im Sinne der Vorsorge zu erhalten, ist daher ein entscheidender Pfeiler für die Erhaltung der Gesundheit der Bevölkerung. Das im Jahr 2014 gegründete ICC Water & Health bündelt erstmals in Österreich alle damit in Zusammenhang stehenden notwendigen Kompetenzen.

 

Im Fokus der Tätigkeiten stehen die Entwicklung innovativer Konzepte, neuer physikalisch-chemischer, mikrobiologischer und molekularbiologischer Methoden sowie numerischer Modelle zur Untersuchung der Wasserqualität in hygienischer Hinsicht. Die gewonnenen Erkenntnisse werden zur Ableitung effektiver und nachhaltiger Managementmaßnahmen bezogen auf die Art der Nutzung (Trinkwasser, Badewasser, Wasser für den medizinischen Bereich etc.) verwendet. Der präventive Anspruch bezogen auf Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit und der damit verbundene gesellschaftliche Mehrwert stehen somit direkt in Verbindung zur grundlagenwissenschaftlichen Tätigkeit der Forschungskooperation.

 

Alle Details über die beteiligten Forschungsgruppen, Aktivitäten, Publikationen und angebotenen Serviceleistungen sind auf unserer Website www.waterandhealth.at zu finden.