Institut für Verfahrenstechnik, Umwelttechnik und Techn. Biowissenschaften
> Zum Inhalt

Alterung von abreinigbaren Staubfiltern

Aufgrund ihrer hohen Abscheidegrade, besonders bei hohen Rohgaskonzentrationen, spielen abreinigbare Staubfiltermedien eine wichtige Rolle in der Industrie. Es ist daher von großem Interesse das Alterungsverhalten solcher Filtermedien, welches durch Verstopfungsmechanismen bestimmt wird, besser zu verstehen.

Um Langzeit-Alterungsversuche durchzuführen, steht ein Filterteststand (Alterungskammer – Abb.1) zur Verfügung, der von der Fa. Palas GmbH in Anlehnung an den VDI-Richtline 3926 Typ 2 Filterteststand entworfen und gebaut wurde.

Vorangegangene Forschungsarbeiten haben gezeigt, dass verschiedene Filtermedien bei zeitgesteuerter Abreinigung nach einer gewissen Alterungszeit einen extremen Druckverlustanstieg aufweisen. Dieses Verhalten wird durch den ständig steigenden Restdruckverlust bei zeitgesteuerter Abreinigung hervorgerufen.

Die aktuelle Forschung konzentriert sich auf den Einfluss von verschiedenen Teststäuben auf das Alterungsverhalten abreinigbarer Staubfiltermedien. Darüber hinaus ist es ein Ziel das beobachtete Druckverlustverhalten mathematisch und physikalisch zu beschreiben.

 

Weitere Informationen finden sie hier.

Abb. 1: Alterungskammer

 

Kontakt:

Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Gerd Mauschitz