Institut für Verfahrenstechnik, Umwelttechnik und Techn. Biowissenschaften
> Zum Inhalt

Anwendung einer Exergiebilanz für die Evaluierung von Prozesskonfigurationen für die Produktion biologischem Wasserstoff

Die Exergieanalyse wurde an einem neuen Prozess für die biologische Produktion von Wasserstoff aus Biomasse angewandt, welcher thermophile und photoheterotrophe Bakterien einsetzt. Der Exergiegehalt der Prozessströme wurde mithilfe von MS-Excel berechnet. Am untersuchten Prozess werden 7-9% der gesamten, eingesetzten Exergie verbraucht. Die auf der chemischen Exergie der Einspeisung von Biomasse und dem produzierten, reinen Wasserstoff basierende Effizienz ergibt 36-45% (abhängig von der Konfiguration des Gesamtprozesses). Die in dem Artikel dargestellten Ergebnisse unterstreichen die starke Abhängigkeit der ereichbaren exergetischen Effizienz von der Festlegung der Produkte, zudem werden Möglichkeiten zur Prozessoptimierung aufgezeigt.

Verteilung Exergie auf Prozessströme

 

Referenzen

  • A. Modarresi, W. Wukovits, D. Foglia, A. Friedl: "Effect of process integration on the exergy balance of a two-stage process for fermentative hydrogen production"; Journal of Cleaner Production, 18 (2010) S63 - S71.
  • A. Modarresi, W. Wukovits, A. Friedl: "Application of exergy balances for evaluation of process configurations for biological hydrogen production"; Applied Thermal Engineering, 30 (2010) 70 - 76.

 

Kontakt:

Univ.Ass. Dipl.-Ing. Dr.techn. Walter Wukovits