Institut für Verfahrenstechnik, Umwelttechnik und Techn. Biowissenschaften
> Zum Inhalt

Modularer Prozess Simulator und Optimierer für die Zellstoff- und Papierindustrie

Inhalt

Ziel des Projektes ist die Entwicklung einer Software-Umgebung zur modellbasierten Simulation verfahrenstechnischer Anlagen der Papier- und Zellstoff-Industrie. Dazu ist eine umfassende Bibliothek von physikalischen, mathematischen Anlagenmodellen sowie Routinen zur Stoffdatenberechnung bereitzustellen.

Die Software-Umgebung soll zur Optimierung der Prozessparameter im Echtzeit-Betrieb eingesetzt werden. Dazu sind Prozessdaten von realen Industrieanlagen über Industrie-Schnittstellen zu integrieren. Für den Einsatz im industriellen Umfeld soll eine grafische Benutzeroberfläche entwickelt werden die Key Performance Indikatoren der vom User betrachteten Anlagenteile darstellt und Freiheitsgrade zur Optimierung von Energie-Effizienz, Produktqualität und Produktionsleistung transparent aufzeigt.

Zur Verwendung von Prozessdaten realer Anlagen ist eine statistische Analyse sowie systematische Behandlung von Messfehlern erforderlich um geschlossene Bilanzen zu gewährleisten.

Der Schwerpunkt der Beiträge der TU-Wien liegen in den Bereichen Stoffdatenberechnung und Bilanzausgleich.

 

Partner:

Tieto Austria GmbH

Finanzierung:

ZIT – Die Technologieagentur der Stadt Wien GmbH, Programm FORSCHUNG – Call „IKT 2013“

 

 

Kontakt:

Univ.Ass. Dipl.-Ing. Dr.techn. Walter Wukovits